Pressemitteilung – ASPION schließt strategische Partnerschaft mit IBS-Gruppe

Pressemitteilung vom 20.09.2017

 

Indirekter Vertrieb für Schocksensoren erweitert

ASPION schließt strategische Vertriebspartnerschaft mit IBS-Gruppe

Das auf die Entwicklung und Vermarktung energieoptimierter Sensoren für Industrie 4.0 spezialisierte Unternehmen ASPION GmbH aus Karlsruhe hat kürzlich eine strategische Vertriebspartnerschaft mit dem Systemlieferanten und Ingenieursdienstleister IBS geschlossen. Der von der ASPION entwickelte Schocksensor G-Log zur Transportüberwachung wird ab sofort in das Vertriebsportfolio der IBS-Gruppe aufgenommen. Der Sensor soll insbesondere an Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau mit stoß- und temperaturempfindlichen Bauteilen vertrieben werden.

Der Schocksensor ASPION G-Log ist ein nur 35 Gramm leichter und in einem robusten ABS Gehäuse verbauter Sensor. Er erfasst Stöße mit Beschleunigungen von bis zu ± 24 g in drei Achsen und Temperaturen mit Datum und Uhrzeit nach dem Ereignisprinzip. Die gesammelten Daten werden dabei über NFC Technologie drahtlos an die Empfängereinheit weitergeleitet. Die Möglichkeit, bis zu 286 Ereignisse sekundengenau und in Temperaturbereichen von -30°C bis +60°C zu erfassen, schafft Transparenz und Sicherheit in der Lieferkette empfindlicher Güter.

„Der Schocksensor G-Log passt hervorragend zu den Ansprüchen, die unsere Kunden an eine moderne Prozessüberwachung stellen“, so André Schmid, Geschäftsführer der IBS-Gruppe. „Gerade Maschinenbauer, die einen überwiegenden Teil unserer Kunden darstellen, stehen derzeit vor der großen Aufgabe, ihre Unternehmen auf die Anforderungen der Industrie 4.0 vorzubereiten. In diesem Umfeld passt eine Zusammenarbeit mit den Entwicklungsspezialisten der ASPION GmbH ideal in unser Gesamtkonzept“.

„Für uns ist die IBS-Gruppe ein extrem schlagkräftiger Partner“, ergänzt Michael Wöhr, Geschäftsführer der ASPION GmbH. „Wir können mit der Zusammenarbeit auf einen über Jahre gewachsenen Kundenstamm von rund 7.500 Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau aufbauen. Wir sind uns sicher, dass beide Unternehmen von der Zusammenarbeit gleichermaßen profitieren werden.“

Die IBS-Gruppe wird zukünftig Marketing- und Vertriebsaktivitäten für den Schocksensor durchführen und das Produkt aktiv an den Kundenstamm herantragen. Das Angebot der IBS-Gruppe wird durch den ASPION G-Log Sensor um einen innovativen Baustein erweitert. Dies baut die Möglichkeit, in den Märkten der Industrie 4.0 zu agieren, beträchtlich aus.
 

Über die IBS-Gruppe

Die im badischen Eggenstein ansässige Unternehmensgruppe unterstützt als Industriedienstleister direkt vor Ort bei der Auswahl und dem Einsatz technischer Industrieprodukte. Schwerpunkte der Tätigkeitsbereiche liegen bei der Distribution technischer Produkte sowie im Bereich Vertrieb und Engineering. Hier bietet die IBS-Gruppe als Dienstleister von Sonderlösungen ein Rundum-Programm von der 3D-CAD Konstruktion über die Einzelteilentwicklung bis hin zur Fertigung von Spannvorrichtungen und Sondermaschinen. Die Entwicklung nachhaltiger Energiekonzepte rundet das Portfolio des Unternehmens ab.

 

Über die ASPION GmbH

Die ASPION GmbH entwickelt und vermarktet energieoptimierte, smarte Sensoren mit drahtloser Kommunikation für Industrie 4.0 Anwendungen. Die Lösungen aus Hard- und Software ‚Made in Germany‘ unterstützen Industrieunternehmen bei ihren logistischen Aufgaben: Abläufe und Prozesse können durch die smarten Sensoren der ASPION intelligent vernetzt, digitalisiert und effizient organisiert werden. Sensorik-Lösungen sind wesentlicher Baustein bei der Digitalisierung in Industrie 4.0-Anwendungen, mit denen Industrie- und Handelsunternehmen wertvolle Zeit und Kosten einsparen. Die ASPION mit Sitz in Karlsruhe wurde 2011 von Geschäftsführer Michael Wöhr gegründet. Neben dem mehrfach ausgezeichneten Standardprodukt ASPION G-Log zur Transportüberwachung runden Ingenieurdienstleistungen im Bereich der hardwarenahen Entwicklung mit Lösungsintegration das Leistungsspektrum ab.

 

Schockereignisse zuverlässig protokollieren mit dem Schocksensor ASPION G-Log

Bildmaterial zum Download

Michael Wöhr, Geschäftsführer der ASPION GmbH (Mitte) mit André Schmid (links) und Günther Obilcnik (rechts), beide Geschäftsführer innerhalb der IBS-Gruppe, schließen strategische Vertriebspartnerschaft

ASPION schließt Vertriebspartnerschaft mit IBS-Gruppe

Download: 

Webauflösung  

Printauflösung 

 

 

 

zur IBS-Gruppe 

IBS Gruppe

 

 

 

 

Die Verwendung des Bildmaterials ist zu redaktionellen Zwecken honorarfrei. Abdruck bitte mit Quellenangabe "ASPION GmbH".

 

Ihr Pressekontakt

Martina Wöhr
Tel.: 0721 / 85149-122
martina.woehr@aspion.de